So finden Sie schnell Schreibfehler in Ihrer Korrespondenz


Wieso übersieht man Fehler in der eigenen Korrespondenz?

Die Antwort: Sie haben sich schon zu intensiv mit Ihrem Brief beschäftigt.

Das bedeutet: Sie haben immer wieder darauf geschaut und ihn bearbeitet. Da Sie den Text nun kennen, sehen Sie kleine Fehler nicht mehr.

Eine Folge unseres Lerneffekts: Ihr Gehirn ergänzt einfach kleine Lücken und verdrehte Buchstaben. 

So entdecken Sie mehr Schreibfehler beim Korrekturlesen:

Normalerweise lesen Sie einen Text Korrektur, indem Sie auf Inhalt und Rechtschreibung gleichzeitig achten. Dies kann Ihr Gehirn jedoch schwerer verarbeiten.

So finden Sie Rechtschreibfehler: 

  • Führen Sie zwei Kontrollen durch.
  • Zunächst konzentrieren Sie sich ausschließlich auf den Inhalt.
  • Wenn Sie damit zufrieden sind, schauen Sie sich den Text noch einmal an.
  • Lesen Sie ihn nicht, sondern sehen Sie sich Wort für Wort an, ohne auf den Sinn des Textes zu achten.
  • So gelingt es Ihnen eher, kleine Schreibfehler zu entdecken. 

Tipp: Noch besser funktioniert es, wenn Sie ein Ziel definieren und sich sagen: Ich möchte nun alle Fehler dieses Textes entdecken. 

Sie benötigen weitere Tipps, wie Sie Rechtschreibfehler und Tippfehler in Ihrer Korrespondenz erkennen und zukünftig vermeiden? Erfahren Sie hier sieben weitere Profi-Tipps für eine fehlerfreie Korrespondenz.

Nichts anderes macht Ihr Chef: Er nimmt sich vor, den Text auf Fehler zu prüfen, und überfliegt ihn. Deshalb sieht er die Fehler auf einen Blick.

Beachten Sie: Diese Methode hat ihren Ursprung in Schnelllesetechniken. Es gibt verschiedene Verfahren. Allen gemein ist die Arbeit mit Zieldefinitionen und mit dem Erfassen von Wortbildern, anstatt jede Zeile Buchstabe für Buchstabe zu lesen.