Mit diesen 7 Profitipps erkennen Sie Rechtschreib- oder Tippfehler jetzt sofort


Natürlich passieren in der Hektik des Alltags auch einmal Rechtschreib- oder Tippfehler. Allerdings geben diese schnell ein schlechtes Bildüber den Verfasser bzw. das Unternehmen ab. 

Achten Sie deshalb auf die folgenden sieben Punkte, um mögliche Fehler so sicher wie möglich auszuschließen. Je nach Wichtigkeit der Schriftstücke können Sie alle oder nur einzelne der folgenden Kontrollschritte durchführen:

1. Verlassen Sie sich nicht nur auf die Rechtschreibprüfung durch den PC

Drucken Sie den Text zum Korrekturlesen aus. Dann prüfen Sie das Schreiben Zeile für Zeile. Legen Sie ein Lineal unter die Zeile, die Sie gerade lesen. Damit decken Sie den weiteren Text ab, der Sie beim Korrekturlesen ablenken könnte. Ihr ganzes Augenmerk ist nun dieser einen Zeile gewidmet. So entdecken Sie Fehler leichter.

2. Machen Sie sich eine Checkliste für Fehler, die immer wieder vorkommen.

Prüfen Sie daraufhin Ihren Text. Mit dem Suchmenü auf dem PC geht das schnell.

3. Lesen Sie den Text wortweise rückwärts.

Durch die ungewöhnliche Sichtweise entdecken Sie Fehler leichter.

4. Drehen Sie jede Seite auf den Kopf. 

Dadurch erkennen Sie schneller, ob alle Abstände und Einrückungen stimmen.

5. Unterteilen Sie den Text.

Prüfen Sie Text, Überschriften, Seitennummerierung, Satzzeichen, Abstände und Zahlenangaben getrennt voneinander.

6. Prüfen Sie schwer lesbare Textabschnitte extra.

Fettgedrucktes oder Kursiv-Schrift sowie hoch- oder tiefgestellter Text sind besonders schwer zu lesen.

7. Geben Sie das Schriftstück einer Kollegin zum Gegenlesen.

Vereinbaren Sie mit einer Kollegin, dass Sie die wichtigsten