Nutzen Sie Erinnerungsfunktionen in Word und Excel


Als rechte Hand Ihres Chefs haben Sie eine Vielzahl von Terminen zu verwalten. Mit Outlook können Sie sich in allen Programmen optisch und akustisch an wichtige Termine erinnern lassen.

Zudem haben Sie die entsprechende Unterlage auch gleich parat. Ob es eine Berechnung in Excel ist oder ein wichtiger Brief – mit folgenden Tipps können Sie die Erinnerungsfunktion auch für Word und Excel (Versionen ’98) ganz einfach aktivieren:

Gehen Sie in Word so vor:

  1. Im Menü gehen Sie auf „Ansicht“.
  2. Klicken Sie auf „Symbolleisten“ und dann auf „Anpassen“.
  3. Klicken Sie in der Liste „Kategorien“ auf „Alle Befehle“.
  4. Rechts erscheint unter „Befehle“ eine Liste, klicken Sie auf „AufgabeErstellen“, und ziehen Sie diesen Eintrag mit gedrückter Maustaste in Ihre Word-Symbolleiste.
  5. Lassen Sie die Maustaste los, und schließen Sie das Fenster „Anpassen“.

So gehen Sie in der Excel-Version vor:

  1. Gehen Sie im Menü auf „Ansicht“.
  2. Klicken Sie auf „Symbolleiste“ und „Anpassen“.
  3. Gehen Sie in der Auswahlliste auf „Kategorien“ auf „Extras“.
  4. Wählen Sie „Microsoft Outlook- Aufgabe erstellen“.
  5. Ziehen Sie diesen Befehl mit gehaltener Maustaste in Ihre Word-Symbolleiste.
  6. Lassen Sie die Maustaste los, und schließen Sie dieses Fenster.  

Wenn Sie nun in Word oder Excel arbeiten und das Dokument oder die Tabelle geöffnet haben, für das/die Sie die Erinnerung möchten, klicken Sie einfach auf das zuvor in die Symbolleiste eingefügte Symbol.

Nun erscheint das Feld „Aufgabe erstellen“. Geben Sie in diesem Fenster den „Betreff“, das gewünschte„ Fälligkeitsdatum“ das Sie einfach in dem sich öffnenden Kalenderblatt anklicken können, „Erinnerung“ und„Priorität“ ein.

Klicken Sie auf „Speichern und Schließen“.

Nun erinnert Outlook Sie zum gewünschten Termin an Ihre Aufgabe. 

Weitere Tipps zu den Themen 'Word, Excel' finden Sie in Assistenz & Sekretariat inside