Ihre Checkliste für gelungene Geburtstagsglückwünsche


Der nächste Geburtstag kommt bestimmt. Daher sollten Sie diese Checkliste immer griffbereit haben. Mit der Zeit bekommen Sie beim Schreiben Ihrer Geburtstagsglückwünsche bestimmt immer mehr Routine und werden wissen, auf welche Punkte der Checkliste Sie verzichten können und auf welche nicht. Aber für den Anfang empfehle ich Ihnen, sie Punkt für Punkt zu berücksichtigen.

  • Ziehen Sie für Ihre Geburtstagsglückwünsche den Brief der Karte vor.
  • Verwenden Sie geeignetes Briefpapier, zum Beispiel die zweite Seite Ihres Firmenbriefpapiers.
  • Handschriftliche Geburtstagsglückwünsche sind zwar schön, aber nicht zwingend erforderlich.
  • Leiten Sie Ihren Brief möglichst mit "Liebe" oder "Lieber" ein. So wechseln Sie auf die persönliche Ebene.
  • Schreiben Sie etwas mehr als nur "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag".
  • Versetzen Sie Ihren Leser beim Lesen Ihrer Geburtstagsglückwünsche in eine positive Stimmung.

InDer SekretärinnenBriefeManager finden Sie neben 13 individuellen und ausgefallenen Musteranschreiben auch die Formulierungen, auf die Sie in Ihren Geburtstagsglückwünschen auf jeden Fall verzichten sollten.

  • Formulieren Sie zeitgemäß - sagen Sie nicht "Ich möchte gratulieren", sondern "Ich gratuliere".
  • Wecken Sie die Erinnerung des Lesers an etwas Schönes.
  • Vermitteln Sie Ihr Interesse an der Person des Empfängers. Erwähnen Sie auch Bekannte aus der Privatsphäre.
  • Sprechen Sie außergewöhnliche Leistungen Ihres Adressaten in Ihren Geburtstagsglückwünschen an.
  • Verwenden Sie Kunstdruckpapier mit Firmenlogo, wenn in Ihrer Firma vorhanden, anderenfalls Firmenbriefbogen. Achten Sie darauf, dass Briefbogen und Briefumschlag von gleicher Qualität sind.
  • Machen Sie Ihrem Adressaten Komplimente. Er freut sich darüber.
  • Setzen Sie ruhig ein schönes Zitat ein. Auch hier werden Sie im Internet fündig, zum Beispiel unter www.zitate.de
  • Vermeiden Sie in Ihren Geburtstagsglückwünschen allgemeine Phrasen.
  • Gehen Sie auf Hobbys ein.
  • Bringen Sie ein Geschenk immer im Bezug zum Empfänger.
  • Die Angabe der Position des Gratulanten in den Geburtstagsglückwünschen ist nicht erforderlich.
  • Lassen Sie die Grußformel von dem Unterzeichner handschriftlich schreiben. Das gibt eine besonders persönliche Note. Nutzen Sie einen Füllfederhalter mit blauer Tinte. Verwenden Sie auf keinen Fall schwarze, rote oder grüne Stifte.
  • Bei unleserlichen Unterschriften ist die PC-Wiederholung des vollständigen Namens ein Muss.
  • Beenden Sie Ihre Geburtstagsglückwünsche nicht formell mit "Mit freundlichen Grüßen".
  • Bei wichtigen Geschäftspartnern die ein Geschenk erhalten, ist das Gratulieren Chefsache. Er überbringt die Geburtstagsglückwünsche und das Geschenk zu einem von Ihnen vorab vereinbarten Termin persönlich. Einen Brief dürfen Sie ruhig mit der Post schicken. Achten Sie darauf, dass Ihre Geburtstagsglückwünsche am Tag des Jubiläums ankommen. Im Bundesgebiet wird ein Brief innerhalb eines Tages zugestellt.
  • Ihr Adressat ist in Urlaub? Handelt es sich nur um einen Brief und Sie haben eine Chance an die Urlaubsadresse zu kommen, schicken Sie Ihre Geburtstagsglückwünsche dorthin. Ihr Geschäftspartner betrachtet das als besondere Wertschätzung. Soll ein Geschenk überreicht werden, übergibt Ihr Chef beides am ersten Tag der Rückkehr persönlich. Auch hier vorher einen Termin vereinbaren. 

Wie Sie all die Tipps dieser Checkliste zu wirklich gelungenen Geburtstagsglückwünschen optimal zusammenfügen, verrät Ihnen Der SekretärinnenBriefeManager in Kapitel G300 "Geburtstagsbriefe".