So formulieren Sie die Anrede im Angebot, wenn Ihr Chef den Kunden duzt


Dennoch sollten Sie Angebote nicht in der freundschaftlichen Du-Form verfassen. Denn: Das Angebot wird nicht nur von Ihrem Chef bearbeitet, sondern geht durch mehrere Abteilungen Ihres Unternehmens und auch des Unternehmens des Geschäftspartners. Deshalb sollte es in geschäftlichem Stil geschrieben werden. 

Schreiben Sie diese Personen also richtig an, wenn Sie ein Angebot verfassen. 

Verfassen Sie die Anrede sowie den Text in der Sie-Form:

„Sehr geehrter Herr Mustermann, mit diesem Angebot erhalten Sie ...“ 

Um den Kunden nicht zu brüskieren, hat Ihr Chef zwei Möglichkeiten: 

1.Sie bereiten ein Anschreiben vor, 
in dem Ihr Chef den Empfänger in gewohnter Form anspricht:

„Hallo Heiner, hier kommt das Angebot ...“

2.Ihr Chef verfasst eine handgeschriebene Notiz auf einem Post-it und heftet sie an das Angebot. 


Auf diese Weise halten Sie sich an die formelle Schreibweise für das Angebot, drücken die persönliche Bekanntheit aus und achten den „VIP“-Status des Kunden. Darauf legen Kunden viel Wert, denn Menschen lieben es, einen Sonderstatus zu haben.