Din 5008 gerechte Anrede: Kreative Alternativen


Gratis-Download: Din 5008 gerechte Anrede: Kreative Alternativen

Muss die Anwendung der DIN 5008 im Kontrast zu kreativen Briefen stehen? Ganz und gar nicht! Sie können beides bestens miteinander verbinden – kreative Schreiben und formal korrekte Briefe.

Anrede: Verbinden Sie die DIN 5008 mit kreativen Formulierungen

Bevor Sie mit Ihrem Anliegen loslegen, stellen Sie mit der Anrede die Verbindung zum Leser her:

  • Ja, Sie sind gemeint, für Sie habe ich eine Nachricht, mit Ihnen möchte ich etwas regeln, Ihnen will ich etwas anbieten!

In Gesprächssituationen wäre es der Augenblick, in dem Sie sich einer bestimmten Person oder einer Gruppe zuwenden, diese anblicken und versuchen, deren Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Kann man mit "Sehr geehrter Herr ..." jemanden für sich gewinnen? Machen Sie, wenn Sie jemanden begrüßen, einen Knicks? Wir sind an diesen Ladenhüter so sehr gewöhnt, dass er keine Wirkung mehr hat.

Alternativen für eine kreative und doch DIN 5008 gerechte Anrede

1. Nutzen Sie kreative Begrüßungen in der Anrede

Verbinden Sie die klassische und DIN 5008 gerechte Anrede mit kreativen Begrüßungen.

  • Guten Tag, Herr Röder
  • Hallo, Frau Eckert
  • Ich grüße Sie, Frau Weber
  • Moin/Grüß Gott, Frau Schneider

2. Verbinden Sie die Anrede und den Inhalt des Briefes

Ein nahtloser Übergang von Betreff zu Anrede und Beginn des Textes bringt Bewegung in das Schreiben.

Beispiel 1:

Ihre Lieferfristen,

 

Herr Schmitz,

 

bereiten uns ganz schön Kopfzerbrechen.

Beispiel 2:

Ihre Bewerbung,

 

Frau Schuster,

 

hat uns sehr beeindruckt.

  • Beachten Sie: Die DIN 5008 besteht lediglich auf die zwei Leerzeilen zwischen Betreff und Anrede. Ansonsten sind Sie frei in Ihrer Gestaltung. 

3. Lassen Sie Ihrer Kreativität bei der Anrede freien Lauf

Hier gibt es unglaublich viele Möglichkeiten. Warum nicht einmal zum Start die Anrede:

  • Ach, Frau Huber, ...
  • Tja, Herr Nordhaus, ...
  • Wer hätte (das) gedacht, Herr Michels, ...
  • Wie schade, Frau Engel, ...?

Sichern Sie sich jetzt das praktische Nachschlagewerk für richtige Anreden! Laden Sie sich hier den Gratis-Download: "Der große Anreden-Knigge" herunter und Ihnen wird bei Ihrer Korrespondenz kein Fehler mehr unterlaufen.

Kreativität unterstützt den Erfolg DIN 5008 gerechter Geschäftskorrespondenz

Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass Geschäftskorrespondenz emotionslos verlaufen soll. Sie wollen mit jedem Schreiben etwas erreichen:

  • motivieren (endlich die Rechnung zu bezahlen)
  • Dringlichkeit darstellen (pünktlich zu liefern)
  • überzeugen (ein Produkt zu kaufen).

Tipp: Jedes Geschäftsschreiben enthält direkt oder indirekte Appelle! Also sollte jedes Schreiben unbedingt Engagement ausstrahlen und darf nicht gleichgültig klingen.